verhaltenstherapeutische Methoden

Wir Menschen lernen unser Leben lang. Vielleicht haben Sie durch schwierige Bedingungen Verhaltens- und Erlebensmuster entwickelt, mit denen Sie sehr unglücklich sind oder den Alltag nicht meistern können. In unserer gemeinsamen Arbeit werden  wir untaugliche Muster löschen und neue, brauchbarere Muster aufbauen.

 

Wir werden uns die konkrete Problemsituation mit den entsprechenden Gedanken, Gefühlen, Körperabläufen, Reaktionsmustern und den daraus resultierenden Konsequenzen genau anschauen. Wo ist das Problem wie entstanden? Wann tritt es unter welchen Bedingungen wieder auf? Welche Gedanken und Gefühle werden dabei ausgelöst? Welche Folgen ergeben sich daraus? Wie genau funktionieren z. B. depressive Denkmuster? Wie sieht das konkrete Ziel der Veränderung aus? Was kann in kleinen Schritten anstelle des Problemverhaltens gesetzt werden? Gemeinsam werden wir Strategien für den Alltag erarbeiten. Veränderung findet hauptsächlich zwischen den Sitzungen statt. Wichtig ist, dass Sie selbst die Verantwortung dafür übernehmen, Ziele zu definieren, erarbeitete Schritte auszuprobieren und zu üben. Die aktive, selbstverantwortliche Rolle steht im Zentrum des Veränderungsmodells der kognitiven Verhaltenstherapie.